Logo

Dokumente

Ihre Steuergelder und was wir damit machen...

Finanzen

Budgetversammlung Ausserberg, Budget 2020

Die Urversammlung der Einwohnergemeinde Ausserberg genehmigte am Abend des 29.11.2019 das Budget für 2020. Im Fokus standen erneut Investitionen in die Infrastruktur der Gemeinde. Gesamthaft werden im nächsten Jahr Nettoinvestitionen von rund 525'500.- CHF getätigt.

Mit rund 250'000.- CHF liegt das Augenmerk im nächsten Jahr erneut auf dem Projekt Infra 2027. Hier werden 220'000 CHF in die Trinkwasserleitungen, sowie 30'000 CHF in die Abwasserleitungen investiert. Das Projekt bildet mit rund der Hälfte der Nettoinvestitionen der grösste Teil des Investitionsbudgets 2020. Bis 2027 soll die Sanierung der Infrastruktur von Ausserberg weitergeführt werden.

Weitere Investitionen werden unter anderem in die Anpassung des Reservoir Fischteri Schlüocht und in die Wasserleitung Altes Niwärch getätigt. Dies zeigt auf, dass die Gemeinde Ausserberg grossen Wert auf die Instandhaltung der Wasserversorgung im Allgemeinen legt.

Zu genehmigen gab es für die Anwesenden den Verpflichtungskredit von 250'000 CHF zur Sanierung der NG21 Raron – St. German. Das Projekt wurde vom Kanton Wallis lanciert und wird auf insgesamt 5 Jahre aufgeteilt. Der Bau- und Kreditbeschluss umfasst das Gesamtprojekt und wurde von der Urversammlung angenommen.

Die Finanzplanung 2019 – 2024 sieht Nettoinvestitionen von 3.2 Mio. vor. Die geplanten Investitionen werden zu 100% durch selbsterarbeitete Mittel finanziert und sollen auf ihre Priorität hin überprüft und dementsprechend ausgeführt werden. Seitens des Gemeinderates heisst es, dass dies nach den Kriterien des Zwangs-, Entwicklungs- und Wunschbedarfs beurteilt wird.

Die geplanten Investitionen stellen sicherlich einen Mehrwert für die gesamte Bevölkerung von Ausserberg dar. Mit dem Bau von drei Einfamilienhäusern in der Berggemeinde, sowie dem Zuzug von Familien im 2019 zeigt das laufende Jahr, dass die Einwohnergemeinde nach wie vor attraktiv ist und der Bedarf an einer intakten Infrastruktur zweifelslos vorhanden ist.

 

Gemeindeverwaltung Ausserberg